Mykotherapie

Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Pilzen, also die Pilzheilkunde ist auf dem Vormarsch. Ihr Ursprung liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) dort spielen Heilpilze schon seit vielen Jahrhunderten eine große Rolle in der Gesundheitsvorsorge sowie in der Behandlung vieler Erkrankungen.

Der große Vorteil dieser sehr wirksamen Therapie ist die ganzheitliche, individuelle und natürliche Wirkungsweise.

Die wichtigsten Einsatzgebiete sind hier: Allergien, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Diabetes, Krebs, Magen-Darm-Erkrankungen, Rheuma, Entgiftung, Übergewicht, Schlafstörungen, Müdigkeit.

Ich verschreibe Ihnen Pilzpulver vom ganzen Pilz. Nur hier sind alle Inhaltsstoffe der Heilpilze enthalten: Triterpene, Glykoproteine, Polysaccharide, Enzyme, Vitamite, essentielle Aminosäuren. Extrakte können aufgrund ihres Enzymmangels im Gegensatz zum Pilzpulver vom ganzen Pilz keine Giftstoffe mehr aufschließen und diese auf natürliche Weise ausscheiden. Das liegt daran, dass Enzyme sehr hitzeempfindlich sind und ab einer Temperatur von 40° C zur größten Teil zerstört werden. Für die Extraktion sind aber – je nach Verfahren – Temperaturen von bis zu circa 100° C erforderlich.

Reishi – Ganoderma lucidum
Agaricus blazei murrill (ABM)
Auricularia polytricha
Coprinus comatus
Cordyceps sinensis
Hericium erinaceus
Maitake – Grifola frondosa
Pleurotus ostreatus
Polyporus umbellatus
Shiitake – Lentinula edodes
Agaricus bisporus
Poria cocos